Zwei Drittel für Lockerung der Ladenöffnungszeiten

18. Mai 2016 • News • meinungsraum.at • Marktforschung • Marktforschungstool • Tourismus, Freizeit & Sport • Handel & Dienstleistung • Arbeitswelt

Österreich liegt im weltweiten Top-Ranking der Feiertage auf dem sechsten Platz. Knapp 80 Prozent der WinerInnen sind für die Beibehaltung des Status Quo. Und: Zwei Drittel sind zumindest für eine beschränkte Lockerung der Ladenöffnungszeiten.


Einstellung zur Lockerung der Ladenöffnungszeiten im Handel an gesetzlichen Feiertagen

32% (38% der Männer und 26% der Frauen) wären für eine generelle Erlaubnis für den Handel, an Feiertagen offenzuhalten, 34% wären für eine beschränkte Offenhaltung des Handels (auf bestimmte Branchen oder stundenmäßig) und 30% sind gegen eine Lockerung der Öffnungszeiten an Feiertagen im Handel.

32% (38% der Männer und 26% der Frauen) wären für eine generelle Erlaubnis für den Handel, an Feiertagen offenzuhalten, 34% wären für eine beschränkte Offenhaltung des Handels (auf bestimmte Branchen oder stundenmäßig) und 30% sind gegen eine Lockerung der Öffnungszeiten an Feiertagen im Handel.

Context Marketing