Alpha Intelligence – Was eine Führungskraft von morgen braucht

04. Mär 2015 • News • HRweb • Marktforschung • Arbeitswelt

IFIDZ-Studie zeigt: Im digitalen Zeitalter muss eine Führungskraft emphatischer Netzwerker sein, um die Aufgaben zu meistern. Welche Fähigkeiten und Fertigkeiten benötigt eine Führungskraft im digitalen Zeitalter, um ihre Mitarbeiter und die ihnen anvertrauten Unternehmen oder Bereiche mit Erfolg zu führen? Das ermittelte das Institut für Führungskultur im digitalen Zeitalter (IFIDZ), Frankfurt, in einer Studie mit Unterstützung des F.A.Z.-Instituts. Sie ergab: Die Führungskräfte von morgen müssen vor allem gute Netzwerker sein, die mit anderen Menschen und Organisationen sowie zwischen ihnen tragfähige Beziehungen knüpfen können. Und dies setzt bei ihnen wiederum eine hohe Empathie und soziale und kommunikative Kompetenz voraus.


 

Context Marketing