Kleiderschrank als Berater - Szenarien für das Marketing der Zukunft

29. Aug 2016 • News • TRENDONE • Trendforschung • Tourismus, Freizeit & Sport • Online & IKT & Elektronik • Handel & Dienstleistung • Marketing & Medien

Individualität, Transparenz und Convenience beschreiben Bedürfnisse, die sich immer stärker in unserer Gesellschaft verankern. Doch was bedeutet dieser Wandel für das Marketing? Um zukünftig für die Masse an Produkten in gesättigten Märkten Abnehmer zu finden, müssen Marketing Manager und Agenturen immer kreativer und innovativer werden.


An dieser Stelle könnte sich ein Blick auf Trendphänomene wie Concierge Services, Tailored Touchpoints oder das Internet of Things bezahlt machen. Denn diese Trends skizzieren Möglichkeiten, wie das Marketing zum Serveting, Hotel-Lobbys zu digitalen Werbe- und Verkaufsflächen oder der smarte Kleiderschrank zum Berater werden könnte.

Im aktuellen Blogartikel stellt TRENDONE drei Szenarien für das Marketing der Zukunft mit Blick auf die Trendphänomene Concierge Services, Tailored Touchpoints und das Internet of Things vor.

Von der Theorie zur Praxis

Diese zuvor beschriebenen Szenarien stellen lediglich drei der zukünftig fürs Marketing relevanten Trends dar. Weitere spannende Trend-Impulse zur Zukunft des Marketings werden im Rahmen des Afternoon for Innovators zur „Zukunft des Marketings“ präsentiert. Dort blicken wir nicht nur auf Trends sondern auch weiterführend auf Methoden zur Bewertung von Trends sowie Ideation- und Transfermethoden zur Entwicklung von konkreten Marketing-Ideen.

Das gesamte Programm können Sie hier einsehen. Tickets für die Trendsession am 08. September in Frankfurt am Main oder 09. September in Hamburg gibt es wie immer in unserem Shop. Bei Fragen wenden Sie sich gerne an Swantje Fischenbeck.

Relevante Trend-Beispiele aus der Praxis

Schöne Reise mit den passenden Produkten

Der portugiesische Conciergeservice für Reisende TimeResQ kooperiert mit Epteca, einem Anbieter von Smart-Selling-Lösungen rund um Reisen, um Menschen vor, während und nach ihrer Reise Produkte...mehr... 

Schaufenster liefert personalisierte Inhalte

Die Londoner Digitalagentur +rehabstudio hat ein Schaufenster entwickelt, das in Form eines Displays speziell an den Nutzer angepasste Inhalte zeigt, mit denen er interagieren kann. Dafür fügen... mehr...

Kleiderschrank spendet ungenutzte Stücke

In einem Projekt der Birmingham City University ist ein mit dem Internet verbundener Kleiderschrank entstanden, der an das Tragen ungenutzter Kleidungsstücke erinnert und diese ansonsten nach...mehr..

Context Marketing