Österreichische Gesundheitsbefragung 2014

15. Nov 2015 • News • Statistik Austria • Marktforschung • Wirtschaft, Politik & Gesellschaft • Gesundheit

In der Befragung bewerteten 79 % der Österreicherinnen und Österreicher ihren eigenen Gesundheitszustand mit „sehr gut“ oder „gut“. Nur 5 % der Bevölkerung beurteilten ihre Gesundheit mit „schlecht“ oder „sehr schlecht“. Frauen sahen ihren allgemeinen Gesundheitszustand etwas pessimistischer als Männer: Mit 81 % „sehr gut“ oder „gut“ lagen die Männer um vier Prozentpunkte vor den Frauen (77 %). Im langfristigen Trend stieg (unter Berücksichtigung der Altersstruktur der Bevölkerung) der Anteil der Personen, die ihren Gesundheitszustand als zumindest „gut“ beurteilten. Dadurch erhöhte sich die Lebenserwartung in Gesundheit im Vergleich zu 2006/07 um 4,2 Jahre bei den Männern bzw. um 2,7 Jahre bei den Frauen.

Die Themen der Gesundheitsbefragung

  • Subjektive Gesundheitswahrnehmung
  • Chronische Krankheiten und Gesundheitsprobleme
  • Unfälle/Verletzungen
  • Funktionelle Beeinträchtigungen
  • Psychische Gesundheit
  • Lebensqualität
  • Risikofaktoren und gesundheitsrelevantes Verhalten
  • Inanspruchnahme von Leistungen des Gesundheitssystems
  • Vorsorgeverhalten
  • Soziodemographische Merkmale

Context Marketing