Steigende Preise bei Injektionen treibt Umsatz in der Betoninstandsetzung

30. Nov 2015 • News • Branchenradar • Branchenstudien • Marktdaten • Wirtschaftsstatistik • Branchenstudien • Umwelt & Ökologie • Bau & Wohnen • Produktion

Die Herstellererlöse aus Produkten für die Betoninstandsetzung steigen in Österreich im Jahr 2015 voraussichtlich um rund zwei Prozent geg. VJ. Verantwortlich dafür ist nicht zuletzt der steigende Durchschnittspreis bei Injektionen, wie aktuelle Daten im BRANCHENRADAR „Betoninstandsetzung in Österreich 2015“ zeigen.


Von der in den letzten Jahren insgesamt betrachtet schwachen Baukonjunktur zeigt sich der Markt für Betoninstandsetzung unbeeindruckt. Infolge eines hohen Auftragsbestands an Infrastrukturprojekten stiegen seit 2013 die Herstellererlöse aus dem Verkauf der dafür verwendeten Baustoffe robust. Auch heuer ist mit einem Wachstum von rund zwei Prozent geg. VJ auf nunmehr 12,5 Millionen Euro zu rechnen. Angeschoben wird der Markt im laufenden Jahr von den Produktsegmenten Injektionen, Oberflächenschutz und Ankermörtel. Weniger gut läuft im Jahr 2015 indessen das Geschäft mit Reprofilierungsmörtel. Der Herstellererlöse sinken voraussichtlich um fast zehn Prozent geg. VJ.

Während aber das Umsatzwachstum bei Oberflächenschutz und Ankermörtel von einer steigenden Nachfrage getrieben wird, resultiert der Zuwachs bei Injektionen ausschließlich aus dem im Vergleich zum Vorjahr deutlich höheren Durchschnittspreis. Und das aus gutem Grund. In der gegenständlichen Warengruppe wird die Preisbildung bekanntlich massiv von Großprojekten beeinflusst. Das gilt insbesondere für die mengenmäßig kleineren Produktsegmente. Und deshalb sind Preissprünge im hohen zweistelligen Bereich nicht ungewöhnlich. Im Jahr 2015 sinkt der Absatz von Injektionen zwar um rund ein Viertel geg. VJ, die Projektstruktur ist aber weitaus ausgeglichener als im Jahr davor. Somit kommt es zu der auf den ersten Blick kuriosen Situation, dass bei sinkender Nachfrage höhere Erlöse erzielt werden.

Tabelle: Marktentwicklung Betoninstandsetzung total in Österreich | Herstellerumsatz in Mio. Euro

Umsatz in Mio. Euro

2012

2013

2014

2015e

Betoninstandsetzung

10,1

11,0

12,3

12,5

Quelle: BRANCHENRADAR Betoninstandsetzung in Österreich 2015

Die Berechnung wurde mit aller gebotenen Sorgfalt - aber ohne Gewähr - erstellt.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte unsere Homepage www.branchenradar.com oder kontaktieren Sie uns gerne persönlich.
Ansprechpartnerin: Sabine Hengster
Tel.: +43 1 470 65 10-0 I Email: sh@kfp.at


Titel-Icon: ©Abstrakt Vektor durch Freepik entwickelt