Steuerreform steigert die Ausgabenfreude kaum

19. Dez 2015 • News • market • Marktforschung • Wirtschaft, Politik & Gesellschaft • Finanzdienste • Handel & Dienstleistung

Die allgemeine Stimmungslage unter der Bevölkerung präsentiert sich gar nicht so schlecht. Das war schon die positive Nachricht. Augenfällig allerdings ist derzeit die übergroße Vorsicht bei Investitionsvorhaben. Unternehmen wie auch Privathaushalte schieben Investitionen auf, zumindest für 2016. Die Investitionsneigung der Bevölkerung war noch nie so niedrig wie jetzt. Das wird die österreichische Wirtschaft 2016 zu spüren bekommen, denn es handelt sich dabei um Milliarden Euro-Ausfälle bei investiven Privatausgaben.


Titel-Icon: Designed by Freepik

Context Marketing