Waschraumhygiene: 8 Millionen Euro Umsatz wie weggewaschen

05. Aug 2017 • News • Branchenradar • Branchenstudien • Marktdaten • Wirtschaftsstatistik • Branchenstudien • Gesundheit • Bau & Wohnen • Tourismus, Freizeit & Sport • Gastronomie

Ein preisaggressiver Wettbewerb kostete in Österreich den Herstellern von Produkten der Waschraumhygiene im Jahr 2016 acht Millionen Euro an Wertschöpfung, zeigen aktuelle Daten im BRANCHENRADAR Waschraumhygiene in Österreich 2017.


Am Markt für Produkte der Waschraumhygiene kam es im vergangenen Jahr zu einem massiven Preiseinbruch. Der Durchschnittspreis schrumpfte auf Ebene der Warengruppe um -10,8 Prozent geg. VJ, als Folge eines kompetitiv, primär über den Preis geführten Wettbewerbs, insbesondere im großvolumigen Ausschreibungsgeschäft. Etwas gestützt durch höhere Eindeckungskäufe sanken dadurch die Herstellererlöse um -9,8 Prozent geg. VJ auf nunmehr 73,9 Millionen Euro. Im Vergleich zu 2015 verlor der Markt somit rund acht Millionen Euro an Volumen. Der Preiswettbewerb entzündete sich insbesondere in der Produktgruppe Papier, griff dann aber auch auf das Segment Seife über. Spender/Erstbestückungen waren von der Preiserosion nicht betroffen.

Marktentwicklung Waschraumhygiene total in Österreich | Herstellerumsatz in Mio. Euro

Am Markt für Produkte der Waschraumhygiene kam es im vergangenen Jahr zu einem massiven Preiseinbruch. Der Durchschnittspreis schrumpfte auf Ebene der Warengruppe um -10,8 Prozent geg. VJ, als Folge eines kompetitiv, primär über den Preis geführten Wettbewerbs, insbesondere im großvolumigen Ausschreibungsgeschäft. Etwas gestützt durch höhere Eindeckungskäufe sanken dadurch die Herstellererlöse um -9,8 Prozent geg. VJ auf nunmehr 73,9 Millionen Euro. Im Vergleich zu 2015 verlor der Markt somit rund acht Millionen Euro an Volumen. Der Preiswettbewerb entzündete sich insbesondere in der Produktgruppe Papier, griff dann aber auch auf das Segment Seife über. Spender/Erstbestückungen waren von der Preiserosion nicht betroffen.

Link zum BRANCHENRADAR Waschraumhygiene in Österreich 2017

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte www.branchenradar.com oder kontaktieren Sie Branchenradar gerne persönlich.
Ansprechpartnerin: Sabine Hengster
Tel.: +43 1 470 65 10 - 0 I Email: sh@kfp.at